Zum Inhalt springen
30 Tage Schlafgarantie

Entwicklungssprung 5–26 Wochen – Das Baby beginnt, Zusammenhänge zu verstehen

Euer Baby ist fast 7 Monate alt und die Entwicklung läuft auf Hochtouren. Tatsächlich kann es so schnell gehen, dass einem alles ein wenig unheimlich vorkommen kann, wenn man so klein ist.

Dein Kind beginnt zu verstehen, dass zwischen zwei Objekten ein Abstand bestehen kann. Die Welt muss erkundet werden, gleichzeitig muss aber auch der enge Kontakt zu den Eltern aufrechterhalten werden. Du wirst außerdem feststellen, dass dein Baby in dieser Zeit etwas quengeliger sein kann.

Lies auch: Entwicklungssprünge – Verfolge die 10 Entwicklungssprünge deines Kindes

Dies kann während des fünften Entwicklungssprungs passieren

Mit zunehmender Entwicklung steigt das Interesse deines Babys, die Außenwelt zu erkunden – auch wenn es manchmal beängstigend sein kann. Dein Kind hat verstanden dass Dinge verschwinden können. Wenn er/sie ein Spielzeug wirft, bleibt es liegen.

Vielleicht hast du bemerkt, dass dein Kind sich viel mit der Platzierung von Spielzeugen beschäftigt. Verschiedene Dinge können sich plötzlich auf, unter, neben und in etwas befinden. Stelle dich auf eine Phase ein, die dazu einlädt, Spielzeug aus dem Laufstall, dem Hochstuhl oder von der Spielmatte zu werfen oder wenn dein Kind bei dir auf dem Schoß sitzt.

Es ist nicht ungewöhnlich, dass dein Kind anfängt zu weinen, wenn du den Raum verlässt – es denkt, du bist verschwunden und kommst möglicherweise nicht wieder zurück.

Anzeichen, dass der 5. Entwicklungssprung begonnen hat

Genau wie bei den vorherigen Entwicklungssprüngen kehren bestimmte Anzeichen zurück. Die Angst, dich zu verlieren, ist groß und deshalb ist es wichtig, dem Kind besondere Aufmerksamkeit zu schenken, wenn du siehst, dass es traurig ist. Es ist auch nicht ungewöhnlich, dass das Kind unruhiger ist als sonst.

Unruhiger Schlaf

Die vielen neuen Eindrücke müssen im Schlaf verarbeitet werden, wodurch es schwieriger sein kann, zur Ruhe zu kommen, wenn Schlafenszeit ist. Es kann auch sein, dass das Baby nachts häufiger aufwacht, und tagsüber Schwierigkeiten hat, einzuschlafen und länger zu schlafen.

Unzufriedenheit

Es ist auch bekannt, dass Babys in der 26. Woche schneller ungeduldig und unzufrieden werden. Dies zeigt sich zum Beispiel auf dem Wickeltisch, wo es früher vielleicht einfach war, eine Windel zu wechseln. Aber jetzt ist das Baby unruhig und weint zwischendurch. Hier ist es wichtig, geduldig zu sein und beim Windelwechseln vielleicht etwas mehr Zeit einzuplanen.

Entwicklungssprung 26 Wochen – wie lange dauert er?

Der fünfte Entwicklungssprung kann zwischen 3 und 6 Wochen dauern, was sich wie eine Ewigkeit anfühlen kann, wenn diese Phase von vermehrtem Weinen, Unruhe und unruhigen Nächten geprägt ist. Aber denke daran, dass es nur eine Phase ist und alle Kinder unterschiedlich sind. Manche bemerken die verschiedenen Anzeichen kaum, während sie bei anderen wiederum ausgeprägter sind.

Tipps für den fünften Entwicklungssprung

Geduld ist in dieser Zeit wirklich wichtig. Schraube die Erwartungen zurück und richte dich nach den Bedürfnissen deines Babys. Es kann dabei helfen, tägliche Routinen zu schaffen, die dein Baby wiedererkennt.

Schaffe viele gemütliche Momente, in denen das Baby deine Nähe spürt, und versuche vorherzusehen, wann es zu Weinen beginnt. Versuche, das Baby sanft zu massieren, entweder mit etwas Babyöl direkt auf der Haut oder mit den Händen über der Kleidung.

Fahre mit einfachen Spielen fort, die dein Baby interessant findet, und denke immer daran, deine Begeisterung übertrieben zu zeigen, wenn es etwas Neues ausprobiert oder Fortschritte macht. Behalte im Auge, wann das Kind genug hat, um ein übermüdetes Baby zu vermeiden, was in Weinen endet.

Wenn du wirklich alles versucht hast, um dein Baby zum Einschlafen zu bringen, kannst du es mit einer Federwiege versuchen. Vielleicht hattest du schon einmal Erfolg damit, dein Baby in den Schlaf zu wiegen? Eine Federwiege mit Motor kann dem Baby dank der sicheren, umhüllenden Umgebung und den vertrauten Schaukelbewegungen helfen, länger zu schlafen. Du wirst viel mehr Energie im Alltag haben, wenn dein Kind längere Nickerchen macht.

Die Zeit nach dem Entwicklungssprung – 26 Wochen

Nach dem 5. Entwicklungssprung ist es fast so, als hätte man ein ganz neues Baby bekommen. Dein Kind ist neugierig und interessiert, die Umwelt zu erkunden. Es möchte alles anfassen und in den Mund nehmen – sowohl Essen, Spielzeug als auch alles, was im Haus herumliegt. Dies ist auch eine gute Gelegenheit, alle „gefährlichen“ Dinge wegzustellen, die das Kind nicht anfassen darf.

Auch in kognitiver Hinsicht hat es eine große Veränderung gegeben. Plötzlich können Dinge verschwinden, und dann ist das Steckspiel das perfekte Spielzeug. Wahrscheinlich hat dein Kind auch angefangen, neue Laute zu sagen, und du bemerkst möglicherweise, dass dein Baby versucht, Laute nachzuahmen. Schaut euch zusammen Bilderbücher mit Tieren an, in denen du Tiergeräusche nachahmst – es wird euch beiden Spaß machen.

Mach dir keine Sorgen, wenn dein Baby diese Meilensteine ​​noch nicht erreicht hat. Denk daran, dass die Entwicklungssprünge sehr individuell sind, unterschiedlich lange dauern und dein Kind die verschiedenen Fähigkeiten natürlich in seinem eigenen Tempo erlernt.