Zum Inhalt springen
false
30 Tage Schlafgarantie 💙

Eine Entwicklung in 10 Entwicklungssprüngen

Als frischgebackene Eltern kann es anstrengend sein, wenn man sein Baby nicht trösten kann und euer Kind traurig ist. Manchmal kann das Weinen heftiger sein, als ihr es gewohnt seid, und es kann im Allgemeinen aus vielerlei Hinsicht schwierig sein, die Stimmung eures Kindes zu erkennen. Der Grund für die Veränderungen bei euerm Kind können die geistigen Entwicklungssprünge sein, die alle Babys durchlaufen. Diese mentalen Entwicklungssprünge werden einfach als Sprünge bezeichnet.

Woher stammt die Theorie?

Hinter der Theorie stehen die niederländischen Forscher Hetty Van de Rijt und Franz Plooij. Die beiden Forscher haben über einen Zeitraum von 25 Jahren Babys, Kinder und Eltern erforscht. Dabei kamen sie zu dem Schluss, dass das verstärkte zeitweilige Weinen auf einen sogenannten Entwicklungssprung zurückzuführen ist. Dabei haben sie herausgefunden, dass man diese Entwicklungssprünge für alle Kinder vorhersagen kann. Mehr über ihre Forschung und die einzelnen Entwicklungssprünge erfährst du im Buch „Oje, ich wachse“.

Was ist ein Entwicklungssprung?

Ein Sprung dauert in der Regel zwischen einer und fünf Wochen. Dies kann jedoch sehr unterschiedlich sein. Es gibt 10 Sprünge, die alle Kinder im Zeitraum von 5 Wochen bis etwa eineinhalb Jahre durchlaufen.

Kinder sind unterschiedlich und daher können auch die Sprünge deines Babys unterschiedlich aussehen. Es gibt jedoch einige Gemeinsamkeiten, auf die wir näher eingehen.

Bei einem Sprung entwickelt sich dein Kind weiter, lernt dabei, die Welt aus einem neuen Blickwinkel zu betrachten und neue Fähigkeiten zu erwerben. Aufgrund dieser Veränderungen kann es auch zu einer schwierigen Phase kommen, in der das Baby während der Sprünge vermehrt weint und schlechter schläft.

Bei den Sprüngen ist zu beachten, dass die Wochen nicht auf dem tatsächlichen Geburtsdatum basieren, sondern auf dem berechneten Geburtsdatum, und daher müssen die Wochen ab dem Zeitpunkt berücksichtigt werden.

Die einzelnen Sprünge

Jeder einzelne Sprung ist eine eigene Phase. Wir haben die 10 verschiedenen Sprünge nachfolgend unterteilt und gleichzeitig wöchentliche Zahlen hinzugefügt, damit du sie möglichst einfach nachvollziehen kannst.

1. Sprung – 5 Wochen

Bei diesem Sprung entwickeln sich die Sinne deines Babys im Alter von 5 Wochen. Hier beginnt dein Kind unter anderem, Farben zu erkennen und auf seine Umgebung zu hören. All dies kann für dein Baby sehr überwältigend sein, weshalb du oft ein quengeliges Baby erlebst. Schaukelbewegungen können deinem Baby helfen. Hier kann eine Federwiege sehr hilfreich sein.

Dieser Sprung dauert ca. 2 Wochen.

Lesen Sie auch: Entwicklungssprung 5 Wochen hier.

2. Sprung – 8 Wochen

Hier beginnt dein Baby, Muster und Formen zu erkennen. Hier beginnen Babys auch, ihren eigenen Körper wahrzunehmen. All dies kann eine große Umstellung sein und deshalb möchte dein Baby in deiner Nähe sein, weil es engen Kontakt und zusätzliche Sicherheit sucht.

Dieser Sprung dauert von ein paar Tagen bis zu 2 Wochen.

3. Sprung – 12 Wochen

Bei diesem Sprung beginnt dein Kind, ein neues Gefühl für seine Umgebung zu entwickeln. Du wirst einen Unterschied feststellen, ob du zu Hause oder unterwegs bis. Hier beginnt das Kind auch, den Kopf zu drehen und besser zu verfolgen, was um das Baby herum passiert. Dies weckt bei deinem Kind den Wunsch, zu entdecken, was drumherum geschieht. Das kann sehr überwältigend sein. Daher sucht dein Kind den ganz engen Kontakt und möchte seine Umgebung in der Nähe von Mama oder Papa erleben.

Dieser Sprung verläuft schnell und dauert bei vielen nur ein paar Tagen.

4. Sprung – 19 Wochen

An diesem Punkt beginnt dein Baby, nach Dingen zu greifen, sie in die Hand zu nehmen, sie zu schütteln und in den Mund zu stecken. Dadurch entwickelt dein Baby auch mehr Kraft in seinem Körper, was bedeutet, dass es seinen Körper auf neue Weise nutzen kann.

Dieser Sprung kann bis zu 4–5 Wochen dauern. Ab diesem Sprung dauern die Entwicklungssprünge länger.

5. Sprung – 26 Wochen

Bei diesem Sprung wird dein Kind bewusster, dass die Welt groß ist. Allerdings kann dies beängstigend sein, wenn man selbst noch klein ist. Daher kann es für das Kind eine beängstigende und unsichere Zeit sein, und du wirst möglicherweise feststellen, dass dein Kind sehr quengelig ist. Dein Kind lernt auch die Entfernung, sowohl zu euch als Eltern, aber auch zwischen verschiedenen Dingen in euerm Zuhause, wie zum Beispiel Spielzeug.

Dieser Sprung dauert zwischen einer und fünf Wochen.

6. Sprung – 37 Wochen

Hier beginnt dein Kind, methodisch zu werden und die Welt auf diese Weise zu erkunden, indem es beispielsweise sein Spielzeug aus einer neuen Perspektive betrachtet und es gründlich erforscht. Unter anderem können Babys beginnen, Dinge zu erkennen, beispielsweise Tiere. Darüber hinaus beginnen sie, Unterschiede in einzelnen Dingen zu erkennen. Gleichzeitig befindet sich auch die Sprache in einer großen Entwicklung.

Dieser Sprung dauert drei bis sechs Wochen.

7. Sprung – 46 Wochen

Bei diesem Sprung beginnt dein Kind, Dinge zusammenzusetzen und versucht dies immer wieder, um sie auf die richtige Art und Weise und in der richtigen Reihenfolge zusammenzusetzen. In dieser Phase entwickelt dein Kind einen eigenen Willen und möchte ihn nutzen und zeigen. Dadurch kannst du dein Kind von einer anderen Seite erleben, als du es bisher gewohnt warst.

Dieser Sprung dauert zwischen drei und sieben Wochen.

8. Sprung – 55 Wochen

Hier beginnt dein Kind, durch seine Handlungen zu kommunizieren. Im Allgemeinen ist dein Kind im Alter von etwas einem Jahr in der Lage, Dinge selbstständiger zu erledigen. Bei der Kommunikation kommt es jedoch oft vor, dass ihr als Eltern eure Kinder in solchen Situationen leicht missverstehst, da eure Kinder sich noch nicht mit Worten erklären können. Dies kann für euer Kind frustrierend sein. Bei diesem Sprung sagen viele Kinder auch ihre ersten Worte, außerdem beginnt das Kind aufzustehen und viele machen auch die ersten Schritte. All diese Veränderungen erfordern eine besondere Zusicherung von Mutter und Vater gegenüber dem Kind.

Dieser Sprung dauert zwischen drei und sechs Wochen.

9. Sprung – 64 Wochen

Bei diesem Sprung beginnt dein Kind, das nachzuahmen, was ihr als Eltern tut, ohne es jedoch so tun zu können wie ihr. Deshalb wird nicht so viel mit Spielzeug gespielt, wie ihr es vielleicht gewohnt seid, denn in dieser Zeit ist es spannender, euch nachzuahmen.

Dieser Sprung dauert etwa 5 Wochen und findet ab der 60. bis 64. Woche eures Kindes statt.

10. Sprung – 75 Wochen

Hier beginnt euer Kind, Systeme zu verstehen. Das bedeutet, dass Kinder lernen, ihren Einfallsreichtum zu nutzen, und möchten gerne eure Reaktion auf Dinge sehen, die sie getan haben. Darüber hinaus lernen sie, was richtig und was falsch ist. Bei diesem Sprung beginnt euer Kind, Fürsorge zu zeigen.

Dieser Sprung dauert etwa 5 Wochen und findet ab der 70. bis 75. Lebenswoche eures Kindes statt.

Wir empfehlen außerdem unseren Artikel „Wie viel sollte mein Baby schlafen?“, um noch mehr Einblick in den Schlafrhythmus deines Babys zu erhalten.

Gilt dies für alle Babys?

Die Sprünge sind von Kind zu Kind unterschiedlich und können daher auch abweichen. Dies ist jedoch ein allgemeiner Leitfaden zur Entwicklung deines Kindes zu Beginn seines Lebens. Er hilft dir, Dinge besser zu verstehen, wenn sich dein Kind plötzlich anders verhält und nicht schlafen kann.

Was kann man tun, wenn das Kind einen Sprung macht?

Alle Kinder sind unterschiedlich und es ist wichtig zu bedenken, dass die unterschiedlichen Reaktionen auf einer spezifischen Entwicklung beruhen. Was für den einen funktioniert, funktioniert nicht unbedingt auch für den anderen. Das Wichtigste ist jedoch, dass du deinem Kind viel Liebe und Fürsorge schenkst und es bei den einzelnen Sprüngen unterstützt.