Zum Inhalt springen
false
30 Tage Schlafgarantie 💙

Krankenhaustasche: Praktische Packliste für die Geburt

Es ist fast eine Wissenschaft für sich, auszuwählen, was man in die Krankenhaustasche packt. Vielleicht ist es dein erstes Kind und du findest, dass die Packlisten endlos und unübersichtlich erscheinen. Das können wir gut verstehen.

Deshalb haben wir einen Leitfaden mit den wichtigsten Dingen für deine Krankenhaustasche erstellt.

{"type":"root","children":[{"type":"paragraph","children":[{"type":"text","value":"Die Liste der notwendigen Dinge hängt natürlich davon ab, ob du zum ersten Mal oder zum zweiten Mal Mutter wirst und ob du im Krankenhaus übernachten musst. Beim ersten Kind bleibt man oft länger im Krankenhaus als beim zweiten Kind und wenn alles gut verläuft."}]}]}

Für die Mutter

  • Mutterpass
  • Krankenkarte
  • Bequeme Kleidung
  • Binden
  • Bequeme Untehrosen (efterfødselstrusser)
  • Feuchtes Toilettenpapier
  • Spülflasche
  • Stilleinlagen
  • Still-BH
  • Lippenbalsam
  • Haargummis
  • Toilettenartikel
  • Hausschuhe
  • Handy
  • Ladegerät
  • Evt. Wunschliste mit Wünschen für die Geburt
  • Snacks

Lies auch: Schlaf als frischgebackene Mutter

Einige der Dinge auf der Packliste, wie Toilettenpapier, Binden und Unterhosen, sind natürlich auch im Krankenhaus erhältlich, aber du kannst für zusätzlichen Komfort und Vorhersehbarkeit auch deine eigenen mitbringen.

Im Falle eines Kaiserschnitts musst du dich auf einen längeren Krankenhausaufenthalt einstellen. Das bedeutet unter anderem, dass du mehr Kleidung und Snacks einpacken musst. Außerdem sind die Hausschuhe hier wirklich wichtig, da man nach der Geburt oft ziemlich schnell wieder laufen soll. Bei einem Kaiserschnitt ist eine Spülflasche nicht notwendig. Andererseits kann es sinnvoll sein, nach dem Kaiserschnitt einen Kühl- und Wärmebeutel auf die Narbe zu legen.

Für den Partner

  • Kleidung
  • Toilettenartikel
  • Handy
  • Ladegerät
  • Hausschuhe
  • Essen und Snacks
  • Eventuell Kamera

Für Partnerübernachtungen nach der Geburt gelten in den einzelnen Krankenhäusern unterschiedliche Regelungen. Informationen hierzu findest du häufig auf der Website des Krankenhauses. Es kann von Vorteil sein, sich zu informieren, damit du planen kannst, wie viel Kleidung und Toilettenartikel für den Partner eingepackt werden sollte.

Für das Baby

  • Babyschale
  • 2–3 Kleidungssets (Rechne mit ca. 1–2 Kleidungssets. für das Baby pro Tag im Krankenhaus)
  • Windeln
  • Stoffwindeln
  • Mütze
  • Socken
  • Tragetuch

Auf den meisten Entbindungsstationen gibt es unter anderem Windeln und Stoffwindeln, aber oft kann es beruhigend sein, selbst welche dabei zu haben.

Wann soll ich meine Krankenhaustasche packen?

Du solltest deine Krankenhaustasche auf jeden Fall rechtzeitig packen. Aber was ist „guter Zeitpunkt“? Du denkst jetzt wahrscheinlich? Eine normale Geburt findet zwischen Woche 37 und Woche 41+6 Tage statt, und daher kann es eine gute Idee sein, die Krankenhaustasche vor der 37. Woche bereitzuhalten, Wenn bei dir das Risiko einer Frühgeburt besteht, solltes et du sie natürlich schon früher packen.

Wie viel soll ich einpacken?

Wenn es deine erste Geburt ist, wirst du wahrscheinlich einige Tage auf der Entbindungsstation des Krankenhauses bleiben, wenn die Geburt wie geplant verlaufen ist und es deinem Baby gut geht. Wenn du hingegen zum zweiten Mal Mutter wirst, darfst du unter Umständen früher nach Hause gehen, bereits wenige Stunden nach der Geburt (sofern alles so ist, wie es sein soll). Wie viel Kleidung du einpacken solltest, hängt daher stark davon ab, ob du zum ersten oder zweiten Mal Mutter wirst.